doris

Ortenburgica unterwegs in Ansbach: Graf Sebastian I. und der Schwanenritterorden

Graf Sebastian I. ging als „der Kämpfer“ in Ortenburgs Geschichte ein. Doch obwohl er 1490 in der Passauer St.-Sixtus-Kapelle beigesetzt wurde, hängt noch heute in der Ansbacher Schwanenritterkapelle ein prunkvolles hölzernes Totenschild für ihn.

Ortenburgica unterwegs in Ansbach: Graf Sebastian I. und der Schwanenritterorden Read More »

Einführung der Ortenburger Schulpflicht: Langgehegter Plan oder glücklicher Umstand?

Gräfin Amalia Regina sicherte durch die Einführung der allgemeinen Schulpflicht am 27. Januar 1703 die Zukunft der Kinder des Marktes. Urkundliche Verweise auf das Testament ihres Gatten Graf Georg Philipp aus dem Jahr 1688 werfen ein neues Licht auf die Zeit ihrer vormundschaftlichen Regentschaft von 1702 bis 1706.

Einführung der Ortenburger Schulpflicht: Langgehegter Plan oder glücklicher Umstand? Read More »

Ortenburgica unterwegs in Straubing: Graf Etzel, der unbekannte Regent des Teilherzogtums

In diesem Video begeben wir uns in die Zeit, als die Grafschaft Ortenburg von den Teilherzogtümern München-Landshut und Straubing-Holland eingekesselt war. Bevor Graf Etzel zum Ortenburger Reichsgraf wurde, war er Pfleger Niederbayerns und Vertreter des Herzogs von Straubing-Holland.

Ortenburgica unterwegs in Straubing: Graf Etzel, der unbekannte Regent des Teilherzogtums Read More »

Reiches Erbe und hohe Standesansprüche: Die Ortenburger Grafen in Kärnten und Bayern

Sind sie verwandt oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigten sich bereits die Kaiser im 15. Jahrhundert. Um die vermeintlichen niederbayerischen Ansprüche zu verdeutlichen, übernahm die örtliche Grafschaft in Folge den Namen jener in Kärnten.

Reiches Erbe und hohe Standesansprüche: Die Ortenburger Grafen in Kärnten und Bayern Read More »

Die Ortenburg-Forschung: 202 Jahre bis zur selben Erkenntnis

Manchmal ist ein Forschungsergebnis doch nicht so neu und bahnbrechend, wie es auf den ersten Blick scheint. Die in Vergessenheit geratene Ortenburg-Sammlung von Thomas Ried ist ein hervorragendes, aber gleichzeitig trauriges Beispiel für den beständig wiederkehrenden „Reset“ in der Forschung zur einstigen reichsunmittelbaren Grafschaft.

Die Ortenburg-Forschung: 202 Jahre bis zur selben Erkenntnis Read More »