Eure Mithilfe

Ihr seid an unserem Projekt interessiert und wollt wissen, ob Ihr uns unterstützen könnt? Am besten geht dies über Quellenmaterial. Denn wir sind nicht nur auf der Suche nach den Spuren der ehemaligen reichsunmittelbaren Grafschaft Ortenburg, sondern auch nach historischen, wissenschaftlichen oder unveröffentlichten Quellen.

Quellensuche

Es gibt einige Schriftstücke, die für unsere Forschung besonders hilfreich wären. Nachfolgend findet Ihr eine kleine Liste an Vortragsmanuskripten, Aufsätzen und ähnlichem:

  • Friedrich Hausmann, Grafen zu Ortenburg an Universitäten. Vortrag 1991 in Regensburg
  • Hans Wiedemann, Die Reformation in der Grafschaft Ortenburg im Spiegel zeitgenössischer Briefe, Vortrag vom 12. Oktober 1963 in Ortenburg
  • Leonhard Theobald, Altes und Neues aus Ortenburgs Reformationsgeschichte, Vortrag vom 16. Oktober 1938
  • N.N.: Was Ortenburg im Landshuter Erbfolgekrieg gelitten, in: Vilshofener Tagblatt, Nr. 41 vom 20. Februar 1910
  • Ortenburger Wochenblatt (Gesamtausgabe)
  • Hans Schellnhuber, diverse Aufsätze in Ortenburger Wochenblatt, Heimatglocken und Vilshofener Anzeiger, Vorträge
  • Rudolph Dellian verfasste zudem zu seiner Zeit als Lehrer in Ortenburg eine Schrift über die Geschichte Ortenburgs und des Umlandes (genauer Titel unbekannt)
  • Christian Deiß, gräflicher Beamter & Schlossverwalter (gest. 1834), diverse Schriften/Manuskripte, Karten und Zeichnungen

Wenn Ihr über eine der genannten Schriften oder Darstellungen stolpert, sie vielleicht sogar zuhause habt, dann würden wir uns freuen, wenn Ihr uns Bescheid gebt. Für unsere Zwecke sind Kopien und Scans vollkommen ausreichend. Die Originale können gerne in Eurem Besitz verweilen!

Danksagung

Unterschiedliche Personen tragen von Zeit zu Zeit dazu bei, mit ihren Ideen, Materialien usw. unsere Videoinhalte zu bereichern. Dafür sagen wir ihnen herzlich Dankeschön:

  • Ao.Univ.-Prof. Dr. Guenther Bernhard vom Institut für Geschichte der Karl-Franzens-Universität Graz
  • All denjenigen, die nicht namentlich in Erscheinung treten möchten

Und natürlich: vielen Dank an Euch alle für Euer Interesse an unserem Geschichtsprojekt!